Aktuelles

Home
 

Umbau des Bahnhofsplatzes: Arbeiten gehen am 8. August weiter

05.08.2019

Die Sanierung des Bahnhofsplatzes am Haltepunkt Langenhagen-Pferdemarkt ist einer der zentralen Bausteine im Sanierungsprogramm »Aktive Stadt- und Ortsteilzentren - Kernstadt-Nord / Walsroder Straße«.

Auf der Baustelle am Bahnhofsplatz geht es ab Donnerstag, 8. August, weiter. Die Tätigkeiten hatten etwa drei Wochen lang pausiert, weil Baumaterialien aufgrund der Ferienzeit später als vereinbart geliefert werden konnten. Der geplante Fertigstellungstermin wird dadurch nicht beeinträchtigt.

Mit Aufnahme der Bautätigkeiten auf dem Bahnhofsplatz werden die provisorischen Wegebeziehungen wieder zurückgebaut. Die Nord-Süd-Verbindung auf der Karl-Kellner-Straße ist damit bis auf Weiteres nicht mehr gegeben. Ein Abbiegen von dort in die Bahnhofsstraße dann vorübergehend ebenfalls nicht möglich.

Hintergrund:

Die Sanierung des Bahnhofsplatzes am Bahnhof Langenhagen-Pferdemarkt ist einer der zentralen Bausteine im Sanierungsprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren – Kernstadt Nord / Walsroder Straße“.

Die Flächen vor dem denkmalgeschützten Bahnhofsgebäude sollen im Interesse der verschiedenen Nutzer entwickelt werden. Das Gesamtkonzept zielt darauf ab, den kompletten Bereich städtebaulich aufzuwerten, vorhandene Barrieren abzubauen, attraktive Begegnungs- und Aufenthaltsbereiche zu schaffen.

Das Vorhaben wurde unter Beteiligung des Sanierungsbeirates „Kernstadt Nord / Walsroder Straße“ und in zwei Workshops mit Bewohnerinnen und Bewohnern konkretisiert. Das Vorhaben beläuft sich auf gut 1 Million Euro, davon werden Zweidrittel aus Bundes- und Landesmitteln gegenfinanziert. Der städtische Anteil beträgt 350.000 Euro.

Stadt Langenhagen Mobil